Digitalpakt Schule: Endgeräte für Lehrerkräfte

Digitalpakt Schule: Endgeräte für Lehrerkräfte

Digitalpakt Schule: Endgeräte für Lehrerkräfte

Digitalpakt Schule: Endgeräte für Lehrerkräfte

6 entscheidende Faktoren bei der Wahl des richtigen Endgeräts

6 entscheidende Faktoren bei der Wahl des richtigen Endgeräts

Intels Engagement im Bildungsmarkt

In Unternehmen kaum denkbar - Lehrkräfte benutzen eigene Endgeräte

Ein Notebook für jede Lehrkraft: Unter diesem Motto haben Bund und Länder im Zuge der fortschreitenden Corona-Pandemie beschlossen, Lehrer:innen Dienstgeräte im Wert von insgesamt mehr als 500 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Denn viele benutzen derzeit noch ihre privaten Computer, um den Unterricht zu gestalten und Home-Schooling-Konzepte umzusetzen – ein Szenario, das in Unternehmen kaum denkbar wäre. Hier stellt und verwaltet der Arbeitgeber die IT-Infrastruktur.

Förderansprüche beachten

Mit dem Förderpaket sollen die digitalen Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte verbessert und mobiles Arbeiten sowie ein ortsunabhängiger Zugriff auf zentrale Daten ermöglicht werden. Mobile Endgeräte sichern so ein zeitgemäßes, rechtssicheres und zuverlässiges Erledigen von Dienstaufgaben und die effektive Vor- und Nachbearbeitung des Unterrichts. Um den Förderanspruch nicht zu verlieren, müssen die Geräte teilweise bis März 2022 beschafft werden.

Endgeräte für Lehrkräfte - Eigenschaften

Mobiles Arbeiten und der ortsunabhängige Zugriff auf Daten und Ressourcen hat sich im Arbeitsleben bereits durchgesetzt. Schulen und deren Träger planen ebenfalls, stationäre Systeme durch flexible Lösungen zu ersetzen. Dadurch steigt der Bedarf an mobilen Endgeräten. Der Markt bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Formfaktoren und Ausführungen. Wichtiger als ein günstiger Anschaffungspreis ist eine langfristige Investition, die auch zukünftig den steigenden Anforderungen entspricht. Welches Arbeitsgerät sich am besten eignet, hängt von den individuellen Bedürfnissen der Lehrkraft ab.

Erfahren Sie mehr über Beschaffung & Verwaltung von Endgeräten auf unserer kostenfreien Veranstaltung!

6 entscheidende Anforderungen an Geräte für Lehrkräfte:

1. Ausstattung: Werden bei der Ausstattung Kompromisse vermieden, stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung offen.

2. Kompatibilität: Um Software-unabhängig arbeiten zu können und um sich mit anderen Geräten wie beispielsweise Druckern und interaktiven Tafeln zu verbinden, muss das Endgerät eine hohe Kompatibilität aufweisen.

3. Ergonomie: Tägliches Arbeiten mit digitalen Geräten soll die Gesundheit nicht belasten. Anschlussmöglichkeiten für Bildschirme und Tastaturen ermöglichen eine ergonomische Arbeitshaltung, wie sie auch in der Arbeitsstättenverordnung vorgeschrieben ist.

4. Nachhaltigkeit: Robust gefertigte Geräte können über Jahre hinweg verwendet werden.

5. Verwaltung: Schul-IT muss einfach zu administrieren sein und hohe Sicherheitsstandards erfüllen.

6. Alle Kosten im Blick: Kostengünstige Geräte oder markengebundenes Zubehör können mit hohen Folgekosten verbunden sein.

Übersicht Endgeräte Anforderungen

Artikel

Leitfaden zum Einkauf von Hardware

Einkauf von Hardware für Schulen - verlässliche und verständliche Hilfe für öffentliche Auftraggeber.

Veranstaltungen

Professionalisierung der Schul-IT

08.06.202109:00 bis 12:00 Uhr

Die digitale Leuchtturmveranstaltung zum erfolgreichen Einsatz von Schul-IT. Mit Experten und Praktikern aus der Bildung. Melden Sie sich jetzt kostenfrei an!

Info & Anmeldung
Konferenz kostenfrei