Smart School Campus
Die Schule der Zukunft

Smart School Campus
Die Schule der Zukunft

Smart School Campus
Die Schule der Zukunft

Smart School Campus
Die Schule der Zukunft

Smart School Campus – Die Schule der Zukunft

In einer zukünftigen Welt, in der die Umweltbedingungen immer schlechter werden, ist es wichtig, dass wir uns jetzt Gedanken über die Zukunft unserer Schulen machen. Wie können wir sicherstellen, dass unsere Schulen den Herausforderungen zukünftig gewachsen sind? Eine Möglichkeit ist die Einrichtung von Smart School Campus, ein intelligentes Schulgebäude, in dem digitale Technologien im Dienste des Lehrens und Lernens eingesetzt werden.

In diesem Artikel wollen wir uns unter anderem ansehen, wie ein solches Gebäude ausgestattet ist, welche baulichen Maßnahmen dafür erforderlich sind und welche spannenden Möglichkeiten es sowohl für die schulische Bildung als auch für ein kostensparendes Ressourcen-Management bereithält.

Darüber hinaus laden wir Sie herzlich zu unserer kostenfreien Onlineveranstaltung “Zukunftsorientierter Schulbau – innovativ, intelligent, inklusiv” am 23.11.2022 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr ein. Dort erhalten Sie direkt von unseren Experten alle wichtigen Informationen zur “Schule der Zukunft”.

Die “Schule der Zukunft” – Was ist das?

Die Schule der Zukunft ist ein neues Konzept für die Gestaltung von Schulgebäuden und -anlagen. Das Konzept basiert auf der Idee, dass Schulen in Zukunft intelligente Gebäude sein sollen, die auf die Bedürfnisse der Schüler- und Lehrerschaft abgestimmt sind.

Das Konzept sieht vor, dass Schulen künftig über ein intelligentes Gebäude- und Campus-Management-System verfügen, das es ermöglicht, die Schule als Ganzes zu betrachten und zu steuern. Ein intelligenter Schulcampus ist durch eine Vielzahl von Sensoren und Aktoren ausgestattet um die Schule in Echtzeit zu überwachen und zu steuern und somit präventiv Probleme zu erkennen und zu lösen. Ein zukunftsorientierter Schulbau verfügt über ein Energie- und Ressourcen-Management-System durch die Nutzung erneuerbarer Energien und die Optimierung des Energieverbrauchs wird die Schule nachhaltig betrieben. Durch modernste Technologien und die Einbindung der Lernenden und Lehrkräfte in das System wird eine optimale Lern- und Lehrumgebung geschaffen und die Kommunikation zwischen der Schulleitung, Lehrkräften, Schülerinnern und Schülern und Eltern erleichtert.

Welche Möglichkeiten bietet ein modernes Schulgebäude?

Ein modernes Schulgebäude ist mit fortschrittlicher Technik ausgestattet ist. Diese Schule hat ein Netzwerk von Computern, interaktiven Whiteboards, digitalen Lehrmaterialien und anderen Lernressourcen. Dadurch können Schülerinnen und Schülern ihr Wissen auf vielfältige Weise erwerben und vertiefen. Darüber hinaus bietet ein Smart School Campus den Lernenden die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in einer modernen, technologieorientierten Umgebung zu entwickeln und anzuwenden.

Durch die ökologische, nachhaltige Bauweise in Verbindung mit modernster Technologie werden zudem Kosten gespart:

  • 40 % weniger variable Kosten​
  • 25 % weniger Energieverbrauch​
  • 75 % weniger Wasserverbrauch​
  • Doppelte Fassade
  • Lichtlenkung zum Stromsparen​
  • Solarpanels​
  • Wärmepumpen​
  • 100 % regenerative Energie

Wie ist ein Smart School Campus ausgestattet?

Die Schule der Zukunft ist ein hochmodernes Bildungszentrum, mit fortschrittlichen Kommunikations- und Informationssystemen ausgestattet und bietet eine hervorragende Infrastruktur für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und die Mitarbeitenden. Der Campus verfügt über ein breites Spektrum an Einrichtungen und Räumlichkeiten, die für die Durchführung von Unterricht, Forschung und Weiterbildung unerlässlich sind. Dazu gehören ein modernes Auditorium, Laboratorien, Bibliotheken, computergestützte Klassenzimmer, Konferenz- und Seminarräume.

Die Lage des Campus ist ideal, da er sich in unmittelbarer Nähe zu den wichtigsten Verkehrsadern befindet. So können Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeitende bequem mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn anreisen.

Zusammengefasst bietet ein Smart School Campus eine Reihe von Vorteilen, darunter:

  • Eine hochmoderne Infrastruktur, die auf die Bedürfnisse von Lernenden und Lehrkräften ausgerichtet ist.
  • Eine Vielzahl an Lern- und Unterrichtsressourcen, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, das Lernen effektiv zu gestalten.
  • Eine Reihe von Dienstleistungen, die es Lehrkräften ermöglicht, ihre Unterrichtsziele zu erreichen.
  • Eine positive Lernumgebung, die es Lernenden ermöglicht, sich voll und ganz auf das Lernen zu konzentrieren.

Welche Bestandteile gehören zur Schule der Zukunft?

Zu den wichtigsten Komponenten gehören ein hochmodernes Kommunikations- und Informationssystem, ein integriertes Sicherheitssystem, ein energieeffizientes Gebäudemanagementsystem sowie eine Vielzahl von erweiterbaren Anwendungen. Diese sind alle miteinander vernetzt und bilden so eine intelligente Umgebung, die es Lernenden und Lehrkräften ermöglicht, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Diese Bestandteile lassen sich in die folgenden Bereiche unterteilen:

Intelligentes Klassenzimmer (smart classroom)

In einem intelligenten Klassenzimmer ist Technologie integriert, die den Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern hilft, Lernziele zu erreichen. Dieser Raum ist mit Computern, interaktiven Whiteboards, Dokumentenkameras und anderen Geräten ausgestattet, die es den Lehrerinnen und Lehrern ermöglichen, ihren Unterricht auf unterschiedliche Weise zu gestalten und zu personalisieren. In intelligenten Klassenzimmern lernen Schülerinnen und Schüler, auf vielfältige Weise und Lehrkräfte haben die Möglichkeit, auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Schülers einzugehen.

In einem intelligenten Klassenzimmer sind folgende Technologien enthalten:

  • Smart Board mit Kamera & Mikrofon für Hybrides Lernen​
  • Smart Board extention screen​ (Erweiterungsbildschirm)
  • Laptop-Ladestation als Trolley​
  • Lautsprecher & Raumsteuerung​
  • Convertible (Notebook, das sich auch als Tablet-Computer nutzen lässt) für Schüler und Lehrer ​
  • Dokumentenkamera​

Intelligente Lösung (smart solutions)

Verschiedene Technologien und Fachwissen werden verbunden, um effektive Lösungen zu entwickeln. Diese Lösungen sind flexibel und passen sich an sich ändernde Umgebungen und Bedürfnisse an. Zudem sind sie skalierbar, umweltverträglich und unterstützen die Ziele im Sinne der Nachhaltigkeit.

In einem modernen Schulgebäude handelt es sich um folgende Beispiele:

  • Digitales Schwarzes Brett mit App ​
  • Smarte Cafeteria / Mensa​
  • Zutrittskontrolle mit App oder ID card​
  • Ladestation für Elektroauto​s und E-Bikes
  • Intelligente Gebäudeüberwachung

Intelligentes Gebäude (smart building)

Bei dem Begriff Smart Building handelt es sich um ein Konzept für die Errichtung und den Betrieb von Gebäuden, das auf intelligenten Technologien und Systemen basiert und zum Ziel hat, das Wohlbefinden von Lernenden und Lehrkräften zu verbessern, den Energieverbrauch zu senken und die Betriebskosten zu reduzieren.

Smart Building hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und wird auch zukünftig immer wichtiger sein. Dies ist vor allem auf die steigenden Energiekosten und das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit zurückzuführen. Ein Gebäude, das nach dem Konzept Smart Building ausgestattet ist, ist nicht nur energieeffizienter, sondern führt auch zu einem höheren Wohlbefinden. Das Konzept von Smart Building umfasst eine Vielzahl von Technologien und Systemen, die miteinander vernetzt sind, um diese Ziele zu erreichen. Zu den wichtigsten Komponenten von Smart Building gehören:

  • Intelligente Lichtsteuerung
  • Smarte HVAC (Heating, Ventilation and Air Conditioning – dt. „Heizung, Lüftung, Klimatechnik“) Steuerung
  • Digitale Türschilder für flexible Räume
  • Raum-Personenzähler

Möchten Sie wissen, mit welchen Schritten Sie ein Bestandsgebäude in eine “Schule der Zukunft” verwandeln? Dann kommen Sie gern zu unserer Onlineveranstaltung “Zukunftsorientierter Schulbau – innovativ, intelligent, inklusiv” am 23.11.2022.
Melden Sie sich gern hier kostenfrei an und profitieren Sie von dem Wissen unserer Experten.

Ressourcen-Management in einem modernen Schulgebäude

Durch verschiedene Maßnahmen werden in der Schule der Zukunft wichtig Ressourcen gespart. Zum einen können die Räumlichkeiten effizienter genutzt werden, zum anderen helfen technische Lösungen wie z. B. LED-Beleuchtung oder eine intelligente Heizungssteuerung, Ressourcen zu sparen. Auch die Einbindung erneuerbarer Energien wie z. B. Fotovoltaik oder Windenergie tragen dazu bei, Ressourcen zu schonen.

Diese Maßnahmen werden in einem modernen Schulbau eingesetzt:

  • Strom sparen durch intelligente Lichtsteuerung
  • Heizung drosseln und Luftqualität verbessern durch HVAC-Control
  • Abfallvermeidung durch Mensa-App
  • ÖPNV-Integration
  • Erzeugung, Speicherung und Nutzung von Energie durch Fotovoltaik, Solarthermie, Erdwärme, Windkraft​

Gesteuert wird dies alles durch die IoT-Steuerungszentrale (IoT = Internet of Things). Die IoT-Steuerungszentrale ist eine webbasierte Anwendung, mit der Benutzer ihre IoT-Geräte verwalten und steuern können. Die Steuerungszentrale ermöglicht es, Geräte zu verbinden, zu konfigurieren und zu überwachen. Sie bietet auch eine Reihe von nützlichen Funktionen wie die Möglichkeit, Gerätegruppen zu erstellen, Alarme zu bestimmen und vieles mehr. Die Anforderungen an eine IoT-Steuerungszentrale sind vielfältig. Zu den wichtigsten Anforderungen gehört die Fähigkeit, eine Vielzahl von IoT-Geräten und -Diensten zu verwalten und zu steuern. Zudem sollte sie einfach und intuitiv zu bedienen sein.

Darüber hinaus sollte sie über die folgenden Anforderungen verfügen:

  • Einbeziehung von Bestandssystemen​
  • Offene Schnittstellen für Drittsysteme​
  • Edge und Cloud Option​
  • Höchste Sicherheit ​
  • Intelligent und lernend​

Bauliche Maßnahmen für die Umsetzung eines Smart School Campus

Für einen Smart School Campus sind verschiedene bauliche Maßnahmen notwendig. Dabei ist es wichtig, sowohl auf die Infrastruktur als auch auf die Lernumgebungen und digitalen Lernangebote zu achten.

Folgende Maßnahmen sind baulich besonders zu beachten:

  • Sektorenkopplung im Gebäude​
  • Raum und tote Flächen sparen ​
  • Passive Kühltürme (Badgir-System)​
  • Fassadenbegrünung, intensive Dachbegrünung​
  • Vertikale Gärten​
  • Tageslichtlenkung​
  • Vertikale Windanlagen

Zukunftsorientierter Schulbau – Erfahren Sie hier mehr

Mit dem Smart School Campus wird die Schule der Zukunft Wirklichkeit. Dank modernster Technik und einer intelligenten Gebäudeplanung wird das Lernen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte komfortabler und effizienter. Der Smart School Campus ist eine Vorreiterschule im Bereich des digitalen Lernens. Als Ökosystem des digitalen Lernens bietet er Lernenden, Lehrkräften und Eltern eine Vielzahl an Möglichkeiten, um gemeinsam zu lernen und zu wachsen. Das Campus-Konzept basiert auf dem Prinzip der offenen Bildung, wodurch Lernende in der Lage sind, sich frei zu entwickeln und ihr eigenes Potenzial voll auszuschöpfen.

Möchten Sie noch mehr darüber erfahren? Zum Beispiel wie der ökologische und ressourcensparende Bau von smarten Schulgebäuden möglich ist, sodass er auch den Ansprüchen der Inklusion entspricht? Was bei der technologischen Ausstattung bestehender Schulen im Zuge des Digitalpakts wichtig ist? Oder wie sich zukunftsweisende Unterrichtskonzepte intelligent umsetzen lassen?

All das erfahren Sie in unserer Onlineveranstaltung “Zukunftsorientierter Schulbau – innovativ, intelligent, inklusiv” am 23.11.2022. Melden Sie sich hier kostenfrei an und freuen Sie sich auf schnell umsetzbare Ideen für Bestandsgebäude und viele weitere spannende Themen rund um den Smart School Campus.

Die Quelle der Statistiken zur Kosteneinsparung finden Sie hier.

Teilen:

Veranstaltung

Zukunftsorientierter Schulbau – innovativ, intelligent, inklusiv
Webcast kostenfrei

Zukunftsorientierter Schulbau – innovativ, intelligent, inklusiv

23.11.2022

Wie lassen sich zukunftsweisende Unterrichtskonzepte intelligent umsetzen? Was ist bei der technologischen Ausstattung bestehender Schulen im Zuge des Digitalpakts wichtig?